Rota®-Therapie

Die Rota®-Therapie ist eine neurophysiologische Methode zur Regulierung der Körpergrundspannung, die meist relativ einfach in den Alltag einbaubar ist.

Empfehlenswert ist die Rota®-Therapie bei

  • Schreibabys,
  • Haltungsasymmetrien,
  • Hüftfehlentwicklungen,
  • Still-Schwierigkeiten,
  • Schielen,
  • Entwicklungsverzögerungen,
  • autismus-ähnlichen Verhaltensauffälligkeiten,
  • Nackenverspannungen,
  • Haltungsschwäche,
  • Hyperaktivität,
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen,
  • Verwechseln von Buchstaben,
  • Schwierigkeiten beim Schreiben (Feinmotorik),
  • u.v.m.

 

Weitere Infos finden Sie auch auf www.rotatherapie.com